Nussecken

...saftig, weiche Nussecken vom Blech...

 

...ein süßer, zarter Mürbeteig dünn mit Aprikosenmarmelade bestrichen und mit einem Nussbaiser belegt... die länglichen Seiten oder nur die Ecken, werden in geschmolzene Kuvertüre getaucht ;-)

 

 

...endlich ein Rezept, bei dem Du Dir nicht die Zähne ausbeißt ;-)

*

...ich muss dazu sagen,

das die Herstellung der Nussecken mit der temperierten Schokolade

zeitintensiv ist, deshalb verteile ich die Back - und Glasurarbeitsgänge auf 2 Tage...

 

 

Zutaten für den Teig...

 

 - 500 g Mehl

 -   1/2 Pck. Backpulver

 -   1 Prise Salz

 -      4 Eigelb

 - 250 g Zucker

 -     1 Pck. Vanillezucker oder Extrakt

 - 250 g Butter oder Margarine

 -  evt. 3 EL. Wasser

 

Zutaten für den Belag...

 

 - 200 g Aprikosenmarmelade

 -      4 Eiweiß

 -   1 Prise Salz

 - 200 g Zucker

 - 250 g gem. Nüsse evt. halb gemahlen und halb gehackt...

 -      3  Tropfen Bittermandelöl

 

Schokoverzierung für die Eckglasur:

 

 - 200 g Zartbitter Kuvertüre

 - 200 g Vollmilch Kuvertüre

 -     1 Würfel Palmin

 

...für die Schokokanten benötigst Du die doppelte Menge an Kuvertüre ;-)

 

 

Vorbereitung

 

...Backofen auf 180 ° C O/U-Hitze vorheizen...

*

...Backblech mit Backpapier oder besser >>>Dauerbackfolie>>> auslegen...

*

...Eier trennen, Eiweiß zur Seite stellen...

*

...Aprikosenmarmelade unter Rühren erwärmen

somit kannst Du sie besser auftragen...

 

Zubereitung Teig

 

...Mehl mit Backpulver, Salz, Zucker und Vanillezucker mischen...

*

...Butter oder Margarine mit Eigelben und  3 EL. Wasser miteinander verkneten...

 

 

...den Teig auf dem vorbereiteten Backblech ausrollen,

damit ein ebener Boden entsteht, ist ein gerades Glas hilfreich...

*

...den Boden mit einer Gabel löchern,

dadurch geht der Boden gleichmäßig hoch...

 

 

Zubereitung für den Belag...

 

...die Aprikosenmarmelade gleichmäßig auf dem Teig verteilen...

 

 

...Eischnee kurz mit Salz anschlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen

und steif schlagen...

wenn Du mit einem Messer einen Schnitt setzt und der nicht verläuft

ist der Eischnee genau richtig ;-)

*

...gemahlene Nüsse in zwei Schritten unterheben,

währendessen Bittermandelöl zufügen...

*

...die Nussmasse in mehreren Klecksen auf  dem Blech verteilen

und glattstreichen...

 

 

...2. Schiene von unten...

...für ca. 30 - 35 Minuten hellbraun Backen...

Stäbchenprobe nicht vergessen...

mein Tip: nach ca. 15 Minuten den Baiser mit Backpapier abdecken,

dann wird er nicht zu dunkel ;-)

*

...das Gebäck läßt sich am besten noch warm in Dreiecke schneiden:

...nimm hierfür ein großes, scharfes Messer...

...schneide zunächst Quadrate und halbiere diese diagonal,

somit entstehen gleich große Dreiecke...

 

 

 

Finish

 

...die Kuvertüre klein hacken

und mit einem Würfel Palmin im Temperiergerät für Kuvertüre bis max 45 °C schmelzen,

dabei ab und zu umrühren...das kann 1-2 Stunden dauern...

*

...anschließend auf 20 °C abkühlen

und für die richtige Verarbeitung wieder erwärmen:

- Edelbitter : 32 °C

- Vollmilch : 30-31 °C

- Weiß : 28-29 °C

oder

im Wasserbad schmelzen und die Impfmethode anwenden...

*

...in eine breite Form füllen,

sodass die Diagonale der Nussecken locker eingetaucht werden kann ;-)

 

 

Aufbewahrung

 

...luftdicht und kühl in einer Blechdose aufbewahrt,

halten sie theoretisch 2 Wochen...

...wir sind meist schneller ;-) sie sind zu lecker...

 

 

...viel Spaß beim Backen...


 

zurück zum Start

 

meine >>> News <<<

 

Lust auf mehr ?...dann klicke auf Kategorien ;-)