Motivtorte Thema "Halloween"

...zum 35. Geburtstag...

 

...Geburtstag am 31. Oktober ? ...dann ist eine Halloweenparty genau der richtige Anlass zu einem unvergesslichen Grusel - Event...

...eine Überraschungsparty für unseren lieben Daniel sollte es sein...ein blonder Riese...

 

...und eine besondere Herausforderung für mich, eine leckere, gruselige Torte zu kreiren...mit einem ganz besonderen Tortentopper...aus selbstgemachter Blütenpaste und Modellierfondant geformt...

 

 

...Ideenfindung, Planung und Organisation

...Tortentopper...

 

...bei der Planung berücksichtigte ich den Tortenaufsatz zur Aufbewahrung zu fertigen

und nur die zweistöckige Torte zum Verzehr anzubieten...

*

...nun schreibe ich alles auf, was mir spontan zum Thema in den Sinn kommt...

 *

z.B. ein Bär mit blonder Haartolle und die Ziffern 3 und 5 mit Gesichtern,

...im allgemeinen sind Bären ja süß, drollig und kuschelig - nicht gruselig,

aber vielleicht hypnotisiert mit gelben Augen...

*

...mhm...über seine Körpergröße kam ich auf Riesen...

tja...Riesen werden meist als aggressive und kämpferische Fabelwesen dargestellt...

trifft aber nicht auf unseren Daniel zu, also brauchte ich einen Helden mit Riesen...

und weil ich einen Fabel für Kinofilme habe,

viel mir "Jack and the giants"  and the beanstalk ein, der Film lief 2013 im Kino...

...nun war klar, der Gruselfaktor wird die monströse, stachelige Bohnenranke

die Daniel´s Lebensbaum umschlingt

und gelbe, schaurige Fledermausaugen ergänzen das Meisterwerk...

 

 

...die zweistöckige Torte, mit Verlängerungs - Aufsatz...

 

Schokolade geht immer und kombiniert mit frischen Beeren ein Genuss für den Gaumen...

ergo : eine bärig, süße Angelegenheit ;-)

*

...die Basis : ein Schokoladen - Cappuccinobiskuit auf einem Brownie - Mandelbett

mit Cappuccino/Marsala/Amaretto - Zuckersirup getränkt...

geschichtet mit Schokoladen - Frischkäsecreme,

dazu frische Blaubären mit Kirschen und mit Zartbitter - Kuvertüre überzogen...

*

...der AHA - Effekt offenbart sich erst beim Anschnitt der Torte,

wenn das düße Blut vom Messer tropft...hihihi...dazu weiter unten...

 **

...die nächste Ebene, eine Himbär - Pistazientorte,

ein grüner Pistazienboden bildet die Basis dieses Himbärträumchens,

helle, beschwipste Biskuitböden getränkt mit Himbärlikör-Zuckersirup,

geschichtet mit einer Himbärlikör - Frischkäsecreme,

eine ca. 0,7 cm starke Himbärfruchteinlage und dazu frische Himbären...

...mit weißer Ganache ummantelt und mit Zartbitter Ganache überzogen...

...herrlich bärig ;-)

 ***

...den Kunststoff - Aufsatz aus einer PET Flasche

mit Metallrohr basteln...

 ****

...die stachelige Bohnenranke aus Modellierfondant, umschlingt den Lebensbaum

und vollendet das Kunstwerk...

 

 

Video

 

...der Komponist Dag Reinbott

www.terrasound.de

untermalt dieses Video mit dem unheimlich ;-) tollen Song:

"Criminal Cat"

Danke Dag ;*


...und nun geht´s los...

...Vorbereitung zur Standfestigkeit der 67 cm hohen Torte...

 

...die enorme Höhe der Torte benötigt nicht nur einen festen Untergrund,

sondern auch Stabilität vom Boden bis in die Spitze...

deshalb kommt mein Sugar Structure Set aus Birmingham zum Einsatz...

*

...davon benötige ich aber nur den Schraubenaufsatzteller

der mit 3 Kreuzschrauben auf der Cake Drum befestigt wird

und ein 10 cm langes Metallstück aufschrauben...

*

...nun stecke ich ein ca. 30 cm langes Metallrohr

über den Schraubaufsatz, bis zur Grundplatte

auf den die Tortenböden nacheinander aufgespießt werden...

 

 

...Kühlschrankhöhe...

 

...mein Tortenkühlschrank hat nur eine Höhe von 34 cm,

also habe ich mir ein spezielles Stecksystem überlegt das mir mehr Höhe verschafft...

 

 

...als Zwischenstück einen Holzstab in dem Metallrohr versenken,

von diesem Stab, ein 3 cm langes Stück absägen,

das später als Holzdübel in den Topper geklebt wird...

*

...auf den Holzstab wird nun das Endstück geschoben,

als Verbindung von der Torte zum Tortentopper...

 

 

Tortentopper Tutorial

 

...ein Cake Board im gewünschten Durchmesser (13 cm) zuschneiden

und in der Mitte ein Loch für den kurzen Holzdübel vorbereiten...

der Holzdübel sichert später den Topper auf dem Verlängerungs - Aufsatz...

*

...nun auf die Unterseite des Boards, weiße Wattekugeln als Wolken von 1 cm und 2 cm Ø mit der Heißklebepistole um eine Verschlußkappe (Sprühkleber) kleben...

die Verschlußkappe ist nur Platzhalter für das Tortenendstück...

*

Tip: die großen Kugeln in gleichmäßigen Abständen ankleben,

damit der fertige Tortentopper später auch ohne Tortenständer gerade steht...

*

...den 3 cm langen Holzdübel mit der Heißklebepistole

im Cake Board verkleben...

 

 

...die Vorbereitungen zur Stabilität und zum Aufbau bzw. späterer Präsentation ist abgeschlossen...

und mit der langen, aufgesteckten Metallstange die Kühlschrankhöhe

nochmals überprüft...

 

 

...Modellage der Zuckerkunstwerke...

...der blonde Bär...

 

...eine Hommage an die russische 3D - Animationsserie "Mascha und der Bär"

die Darstellung des Bären Mischa ist perfekt für meinen Tortentopper und liegt Modell für mich ;-)

 

 

...Modellierfondant in beige und braun einfärben...

*

...Ausgangsform für den Körper ist eine Birne mit zwei Einbuchtungen für den Beinansatz...

den helleren Bauchteil oval formen, aufkleben

und die hohe Taille betonen...

*

...der Bär soll bequem auf den Wolken liegen,

deshalb den Oberkörper mit einem Schaumstoffpad abstützen...

 

 

...Beine mit Knie und Fußgelenken

und Arme mit Ellenbogen und Handgelenken formen...

 

 

...die Körperteile mit Spaghettistückchen verdübeln

und ankleben...

 

 

...Handflächen und Fußsohlen mit beigen Ovalen bekleben...

*

...die Felloptik erreichst Du mit einer kleiner, spitzen Schere...

schneide 3 mm tief, kreuzförmig und versetzt ein...

*

...die Krallen aus beigen, winzig, spitzen, leicht gebogenen Tropfen formen

und in die Vertiefungen ausrichten und kleben...

 

 

...Augen, Nase und Mund arbeiten

und trocknen lassen...

 

 

...die Geburtstagszahlen...

 

...aus 1,5 mm starken Draht, eine 3 und eine 5 biegen...

und in eine Kugelschreibermine schieben,

somit sitzen sie bombenfest...

*

...die erste modellierte Zahl war mir nicht aussagekräftig genug,

deshalb habe ich neue gefertigt...

 

 

...Vampire gelten in der Mythologie als blutsaugende Nachtgestalten,

der ideale Gruselfaktor für den Topper...

...ich liebe die Figuren aus dem Film "Hotel Transsilvanien",

der berühmteste Vampir, Graf Dracula und sein Enkel Dennis

bringen Witz und Farbe ins Spiel...

*

...die Ziffern mit einem langen Strang umwickeln, Köpfe ausarbeiten,

Arme modellieren und anziehen...

 

 

...Haarsträhnen modellieren, prägen, formen

und etwas antrocknen lassen...

*

...Reste der Modelliermasse mit ein paar Tropfen Wasser geschmeidig rühren

und die Locken damit ankleben...

 

 

...die fertigen Figuren zum Trocknen

auf einen Styroporblock spießen...

 

 

...Montage der Zahlen...

 

...mit einer Prickelnadel vorsichtig Löcher für die Vampirziffern bohren...

 

 

...die Drähte mit cremiger Modelliermasse bestreichen,

in den Bärenarm versenken und gut trocknen lassen...

 

 

...die Bohnenrankenspitze...

 

...aus 1,5 mm starken Draht eine unregelmäßige Stütze

für die Bohnenrankenspitze biegen...

*

...das viereckige Drahtende mit der Heißklebepistole seitlich,

hinter dem Bär befestigen...

 

 

...Modellierfondant in drei verschiedenen Grünschattierungen färben,

um die Bohnenranke lebendiger scheinen zu lassen...

*

...der hellgrüne Modellierfondant ist für die jungen Triebe

der Topper - Bohnenranke, wiegt ca. 54 g

und hat die Form von einem sehr langgezogenen Kegel...

*

...mittig aufschneiden, um den gebogenen Draht legen,

zusammendrücken und mit cremigen Modellierfondant abdecken...

 

 

...die dickeren Bohnenranken evt. zum Trocknen abstützen...

*

...lange Stränge in verschiedenen Stärken und Längen modellieren

und unregelmäßig um die Ranke kleben...

*

...die ganz dünnen Ranken um einen Zahnstocher wickeln, antrocknen lassen

geschmackvoll arrangieren und mit cremiger Modelliermasse befestigen...

 

 

...die Wolken...

 

...zwei verschieden, knuffige Wolkenvorlagen auf Papier zeichnen

und ausschneiden...

*

...reine Blütenpaste mit Hilfe von zwei 5 mm starken Ausrollhölzern

gleichmäßig ausrollen und mit einem spitzen Skalpell ausschneiden...

*

...um einen glatten Schnitt zu bekommen, ist es ratsam,

nach jeder ausgeschnittenen Wolke die Klinge zu säubern...

 

 

...die Kanten der Wolken mit den Händen glatt streichen

und mit einem Tool an den Bogenenden einen 3D Effekt prägen...

*

...eine Aluminiumbackform im gleichen Durchmesser wie der Topper

gibt den Wolken gleich die richtige Rundung...

*

...leicht mit Palmin Soft bestrichen halten die Wolken

an der Form bis sie angetrocknet sind ...

 

 

...die Wolken rundherum mit cremiger Modelliermasse befestigen,

mit unterschiedlich hohen Styroporresten, Korkscheiben, Schaumstoffstücken abstützen

und antrocknen lassen...

*

...sitzen die Wolken fest am Rand, die Zwischenräume mit einzelnen Kugeln

aus Blütenpaste auffüllen und alle Zwischenräume

mit cremiger Modelliermasse versiegeln...

*

...alles  gut durchtrocknen lassen...

 

 

...der fertige Tortentopper...

 

...mit essbaren Puderfarben erweckst Du die Figuren und die Bohnenranke zum Leben...

...damit setzt Du Akzente oder betonst einzelne Details, um diese hervorzuheben...

 

 

Tortentopper - Ständer

...ideal um den Tortentopper auf dem Cake table zu präsentieren...

 

...nachdem traditionellen, Photoshooting des ersten Tortenanschnittes,

wird der Tortentopper abgenommen und auf einem speziellen Ständer

 neben die Torte gestellt...

*

...somit ist der Topper nicht nur schön in Szene gesetzt, sondern auch in Sicherheit,

während die Torten für die Gäste, aufgeschnitten werden...

*

...gleichzeitig haben die Gäste die Möglichkeit sich den Tortentopper in aller Ruhe anzuschauen,

während sie auf ihr Tortenstück warten ;-)

 

 

...der kleine Tortenständer besteht aus einem Kerzenständer

und einem Mini - Kerzenteller aus dem schwedischen Möbelhaus...

*

...der Kerzenteller hat etwas Tiefe, deshalb ideal um eine Unterkonstruktion

aus Kapaplattenresten zu basteln...

...damit der Holzdübel Platz findet und der relativ hohe Topper fest und sicher sitzt...

*

...selbst Erschütterungen durch Anrempeln des Cake Tables

schadet dem Topper nicht...

 

 

...Dekoration für den Baumstamm...

...geprägte Blätter für die Bohnenranken...

 

...von jedem Grünton ca. 20 g für die Blätter der Bohnenranken abteilen

und mit je einer Messerspitze CMC Pulver verkneten...

damit verändert sich der fertige Farbton nicht

und die Blätter trocknen schneller...

*

...mit Bäckerstärke eine Blätter - Silikonform auspudern, Blätter prägen

und leicht über einen Rand legen zum Trocknen...

 

...gelbe, gruselige Katzenaugen oder Blicke von Vampiren...

 

...Streuartikel für die Baumrinde...

 

 

...Blütenpaste in goldgelb einfärben und auf einem Celboard

(Kunstoff-Antihaft-Arbeitsbrett) siehe auch Beeren, Blüten und Blätter 1 mm stark ausrollen...

*

...mit Herzausstechern in verschiedenen Größen ca. 30 Stück ausstanzen...

*

...um diesen finsteren Blick zu bekommen,

steche mit einem viereckigen Ausstanzer die untere Spitze der Herzen aus

und lasse sie ganz trocknen...

 

 

...mit einem schwarzen Lebensmittelstift

die schmalen Pupillen aufmalen und trocknen lassen...

 

 

Cake Drum gestalten...

 

...Fondant einfärben...

damit die Hände dabei nicht kleben, hilft ein Klecks Palmin Soft...

*

...die Cake Drum dünn überziehen...

Tip: den Fondant über den Rand arbeiten,

das ergibt eine schöne Kante ohne das die Cake Drum blitzt...

*

...passendes Satinband um den Rand befestigen...

*

10-12 Zahnstocher zusammenlegen, mit einem Gummiband sichern

und die Drum damit unregelmäßig prägen...

 

 

...nun folgt das Tortenspektakel ;-)

...präsentiert auf einem Tortenständer mit beleuchtenden Gruselgestalten, eigens für diesen Anlass gefertigt...

 

...mit einfachen Mitteln zauberst Du im handumdrehen,

einen fullminanten Ständer für Deine Torten...

*

...ein Kerzenständer aus dem schwedischen Möbelhaus,

die Drum im Cake Shop oder Internet erhältlich

und die Lichterkette aus dem Geschäft der 1000 Teile...

*

...bezogen mit Designer Tranzparentpapier "Halloween"...

 

 


...Zeiteinteilung des Tortenspektakels...

 

...den Zeitaufwand solltest Du nicht unterschätzen ;-)...

*

...für meine Tortentopper nehme ich mir wenigstens 2 Wochen Zeit...

inkl. Kreativität und Trockenphasen...

...es klappt nicht immer so, wie man sich das vorstellt,

siehe oben die Geburtstagszahlen...

*

Backen...3 Tage vorher...

Cremes...2 Tage vorher...

Stapeln und Dekorieren...1 Tag vorher...

Lagerung gute Kühlung und für den sicheren Transport sorgen...

 

 

 

Schokoladentorte mit frischen Beeren

...Schokolade geht immer und kombiniert mit frischen Früchten, ein Genuss für den Gaumen...eine bärig, süße Angelegenheit ;-)

 

...die Basis : ein Schokoladen - Cappuccinobiskuit auf einem Brownie - Mandelbett

mit Cappuccino/Marsala/Amaretto  - Zuckersirup getränkt

und geschichtet mit Schokoladen - Frischkäsecreme...

...dazu frische Blaubären mit Kirschen

und mit Zartbitter - Ganache überzogen...

 

Zartbitter - Ganache

 

...das 2 fache Menge des Ganache Rezeptes ist ausreichend

für das Isolieren und Einstreichen des gesamten Baumstammes...

*

...Reste friere ich ein oder verarbeite sie weiter für Cake Pops oder Pralinen...

 

Brownie Boden

 

...ein 3 cm starker, knuspriger Schokoladen - Brownieboden

mit 100 g gerösteten Mandelsplittern...

 

...das Rezept dieses köstlich, knusprigen Boden

Brownies hier...

 

Schokoladenbiskuit

 

...die ausführliche Bildanleitung dieser lockeren Torte

mit Biskuit - Grundrezept hier...

 

Blut

 

...das Blutrezept mit Bildanleitung...

 

 

Schokofrischkäse - Sahnecreme

 

...dieses leckere Rezept von der

Frischkäse - Sahnecreme hier...

 

 

Himbär Pistazientorte

...die oberste Stufe des Tortenspektakels...

 

...ein 2 cm starker, knuspriger Pistazienboden ist die Basis für diesen Himbärtraum,

es ist wirklich schwierig diese Beeren/Bären Schreibweise bewußt falsch zu schreiben :D

*

...die Biskuitböden sind mit gefriergetrockneten Himbären gebacken,

getränkt mit Himbärlikör - Läuterzuckertränke,

geschichtet mit Mascarpone - Sahnecreme, eine 7 mm dicke Fruchteinlage

und frischen Himbären...

mit weißer Ganache ummantelt und dunkler Ganache überzogen...

*

...die ausführliche Bildanleitung mit Rezept

der Himbeer Pistazientorte hier...

 

Weiße Ganache

 

...ein Rezept Ganache ist ausreichend

für das Isolieren und Einstreichen der spitzen Torte...

*

...Reste friere ich ein oder verarbeite sie weiter für Cake Pops oder Pralinen...

 

...jetzt wird gestapelt ;-)

 

...die geprägte Cake drum mit Butterbrot - oder Backpapierstreifen abdecken...

damit ist die geprägte Fläche vor Cremes, Läuterzuckerspritzer

und Ganacheklecker geschützt...

 

 

...ein wenig Zartbitter Ganache auf dem Cake board verstreichen

somit findet der erste Boden halt...

*

...den Brownieboden mittig auf die Metallstange fädeln

und mit dem Cappuccino/Marsala/Amaretto  - Zuckersirup tränken...

*

...einen guten Eßl. Waldfrüchte mit Boysenbeerengelee bestreichen...

 

 

...den Rand des Browniebodens mit Ganache isolieren...

*

...die Mitte mit Frischkäsecreme bestreichen,

darauf Kirschen mit  Waldbeeren verteilen

und leicht in die Creme drücken...

*

...eine dünne Schicht Creme darüber verstreichen...

 

 

...der erste Biskuitboden ist ca. 5 mm kleiner als der Brownieboden,

diesen auffädeln, tränken, Gelee aufstreichen, mit Ganache isolieren,

Früchte verteilen und Creme darüber verstreichen...

*

...nun die Isolierschicht für das flüssige Blut bis 2 cm vom Rand entfernt auftragen

und im Kühlschrank fest werden lassen...

 

 

...den nächsten Biskuitboden mittig mit einem 8 cm Ø Dessertring ausschneiden,

den äußeren Rand rundherum 1 cm abschneiden und auffädeln...

*

...jetzt den Boden tränken und die Vertiefung für das "Blut"

mit Ganache ausstreichen bis zum Tortenrand,

alle Löcher müssen dicht sein, sonst zieht das zähflüssige "Blut" in den Biskuit...

*

...Gelee auftragen dabei 2 cm zum Außenrand

und zur inneren Vertiefung lassen...

 

 

...das abgekühlte "Blut" evt. mit ein paar Tropfen Zitronensaft verdünnen

und zu 2/3 in die Vertiefung füllen d.h. nach oben 1/3 frei lassen...

 

 

...den letzten Schokoboden auf 16 cm Ø schneiden, tränken,

und mit Ganache bestreichen...

*

...den Boden mit der Ganacheseite als Deckel für die Blutfüllung auflegen...

*

... für die Stabilität der hohen Torte zusätzlich 4 Kunststoffröhrchen in der Torte versenken,

achte bitte darauf, das Du sie außerhalb des Blutdepots einsteckst ;-)

und kühl stellen...

 

 

 

Himbär Pistazientorte

...die oberste Stufe des Tortenspektakels...

 

...ein 2 cm starker, knuspriger Pistazienboden ist die Basis für diesen Himbärtraum,

die Biskuitböden sind mit gefriergetrockneten Himbären gebacken,

getränkt mit Himbeerlikör - Läuterzucker,

geschichtet mit Mascarpone - Sahnecreme, eine 7 mm dicke Fruchteinlage

und frischen Himbären...

...mit weißer Ganache ummantelt und dunkler Edelbitter - Kuvertüre überzogen...

*

...die ausführliche Bildanleitung dieser aufwendigen Torte

mit dem Rezept der Himbeer Pistazientorte hier

 

 

 

...die Schokotorte mit Ganache einstreichen

und das 15 cm Ø Cake board auf die Metallstange fädeln...

*

...ein wenig Ganache auf das Board geben

und den Pistazienboden aufstecken...

*

...mit Läuterzucker - Himbeerlikör tränken

und Himbeergelee bestreichen...

 

 

...mit weißer Ganache einen ca. 2 cm hohen Rand aufspritzen...

*

...die Mitte mit der Himbeer Frischkäsecreme bestreichen,

darauf die frischen Himbeeren verteilen

und leicht in die Creme drücken...

*

...eine dünne Schicht Creme darüber verstreichen...

 

 

...den ersten hellen Biskuitboden mit 14 cm Ø auffädeln, tränken

und mit Gelee bestreichen...

*

...eine dünne Schicht Frischkäse auftragen

und den Rand mit Ganache isolieren...

*

...1 cm starke Himbeerfruchteinlage auflegen, sanft in die Creme drücken

und eine Cremeschicht darüber glattstreichen...

*

...bis zum Ende der Metallstange evt. noch zwei Etagen mit frischen Früchten arbeiten,

dabei die Böden immer kleiner schneiden, bis ein Durchmesser von ca. 8 cm erreicht ist

und das Zwischenstück genau darauf passt...

 

 

...die Himbeertorte mit weißer Ganache einstreichen

und im Kühlschrank fest werden lassen...

*

...nun den Lebensbaum komplett mit Zartbitterganache einstreichen...

*

...die Vampiraugen geschmackvoll auf dem Stamm ausrichten

und mit Ganache festkleben...

 

 

...das Zwischenstück mit dunkler Ganache bestreichen,

und die Vampiraugen anbringen...

*

...leider habe ich versäumt einzelne Schritte zu fotografieren,

deshalb ist im rechten Bild bereits das fertige Zwischenstück zu sehen...

 

 

...auf diesen Bildern kann man gut erkennen, was alles daneben gehen kann

während der Tortenschichtung...

 

 

...der Schriftzug "Happy Birthday" hangelt sich am

Lebensbaum unregelmäßig hoch...

 

 

...die fertige Torte...

...die Tortenbeschreibung für die Gäste...

 

...durch die Beschreibung über den Inhalt der Torten

können leidliche Unverträglichkeiten, von vorne herein

ausgeschlossen werden ;-)

*

...in einem schwarzen Bilderhalter gerahmt, zum Thema passend dekoriert,

bleiben keine Fragen offen...

 

 

 

Präsentation

 

...Licht aus, war für uns der Startschuß, die Torte hereinzutragen

und auf den vorbereiteten Tisch zu platzieren...

*

 ...kurz nach dem Abbrennen der Wunderkerzen starteten die Brillantfontänen,

pünktlich zum Geburtstagsständchen der stimmgewaltigen Gäste...

*

...einer der Höhepunkte des Abends...

 

 

...die Torte thront auf einem grusligen, beleuchteten Tortenständer,

den ich speziell für diesen Anlass angefertigt habe...

*

...im Bilderrahmen neben der Torte, befindet sich eine Beschreibung

für die Gäste, über den Inhalt der Torte...

 

 

...der Tortenanschnitt...

 

...zur späten Stunde ein Bild aus der Kühlung...

 

 

 

...viel Spaß beim Backen und Modellieren ;-)

 

...ich freue mich auf Deinen Besuch bei Pinterest ;-)

 


 

zurück zum Start

 

meine >>> News <<<

 

Lust auf mehr ? ...dann klicke auf Kategorie ;-)